Die BUGA und der Verkehr

Die Straße „Am Aubuckel“

Eines der meistdiskutiertesten Themen der BUGA ist die Straße „Am Aubuckel“, die über eine Länge von ca. 1 km an der südwestlichen Grenze des Konversionsgeländes „Spinelli Barracks“ verläuft. Die Straße ist einerseits eine wichtige Ost-West-Verbindung zwischen den Stadtteilen Käfertal und Feudenheim, andererseits eine strategisch wichtige Nord-Süd-Verbindung mit Anschluss an die Autobahnen A6/A656/A5. Dementsprechend stark befahren ist die Straße. Rund 20.000 Fahrzeuge nutzen sie täglich, davon auch ein überdurchschnittlich hoher Anteil an Lkw, welche die anliegenden Gewerbegebiete anfahren.

Straße am Aubuckel Umrisse + Text_05-09-2013

Luftbild über das Kerngebiet der BUGA (weiß umrandet). Die Straße „Am Aubuckel“ verläuft mittig zwischen der Feudenheimer Au im Süden und den Spinelli Barracks im Norden.
Quelle: Google Maps

Da die Straße das geplante BUGA-Gelände mittig zwischen der Feudenheimer Au und den Spinelli Barracks zerschneidet, ist sie einer der „Knackpunkte“, mit dem der Erfolg der BUGA steht und fällt. Dementsprechend soll der Verlauf der Straße geändert werden. Sowohl eine Tieferlegung als auch eine komplette Verlegung der Straße stehen zur Diskussion.

Die vorgeschlagenen Varianten im Überblick:

  • Verlegung der Straße in einen Trog auf dem Spinelli-Gelände. (Tieferlegung, „Minuseins-Lage“)
  • Verlegung der Straße entlang der östlichen Riedbahn im Bereich Schützenverein, Kleingärten.
  • Verlegung der Straße über die Dudenstraße und Querung der Östlichen Riedbahn beim Käfertaler Bahnhof.

Aufschluss bringen soll ein Verkehrsgutachten, das die Stadt Mannheim in Auftrag gegeben hat. Ergebnisse liegen noch nicht vor.

Im BUGA-Haushalt sind rund 20 Millionen Euro für Verkehrsinfrastrukturmaßnahmen vorgesehen. Ein relativ geringer Betrag in Anbetracht der verkehrstechnischen Herausforderung. (Zum Vergleich: Der 500 m lange Fahrlachtunnel hat ca. 80 Mio. Euro gekostet).

Verkehrstechnische Erschließung der BUGA 2023

Unabhängig von der finalen Ausgestaltung der Straße „Am Aubuckel“ wurde bereits ein grobes Konzept zur verkehrlichen Abwicklung der BUGA 2023 entwickelt. Diese ersten Überlegungen wurden im Februar dieses Jahres im Rahmen der Machbarkeitsstudie Grünzug Rhein-Neckar Bundesgartenschau Mannheim 2023 vorgestellt und sollen in weiteren Prozessen vertieft werden.

Verkehrskonzept BUGA

Erste Überlegungen zur verkehrlichen Abwicklung während der BUGA
Quelle: Machbarkeitsstudie Grünzug Rhein-Neckar Bundesgartenschau Mannheim 2023, S. 23.

Ziel ist es, das BUGA-Gelände so umweltfreundlich wie möglich zu erschließen. Hierzu soll der so genannte „Umweltverbund“ (Öffentlicher Personennahverkehr, Radverkehr, Fußverkehr) gestärkt werden. Da von den ca. 2,8 Mio. erwarteten Besuchern bis zu 30 % mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen sollen, ist ein neuer S-Bahn-Halt am Bahnhof Käfertal vorgesehen. Für Autofahrer sind – in einiger Entfernung zum BUGA-Gelände – Stellplätze mit Shuttle-Service geplant.

Für entsprechende Maßnahmen (BUGA-Shuttle, Verkehrsleitsystem etc.) wurden Kosten in Höhe von 2 Millionen Euro im BUGA-Durchführungshaushalt veranschlagt.

Wie ist Ihre Meinung dazu? Sind weitere verkehrlich Maßnahmen nötig? Wird das veranschlagte Budget reichen? Oder sind die verkehrlichen Überlegungen für einen ersten Entwurf ausreichend?

Über ihkrheinneckar

Die IHK Rhein-Neckar ist Dienstleister für die Wirtschaft.
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die BUGA und der Verkehr

  1. Pingback: Doch keine Seilbahn für die BUGA? | IHK-Buga-Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s