Ihre IHK Rhein-Neckar wünscht frohe Weihnachten!

IHK-banner-xmas-2014

Quelle: IHK Rhein-Neckar

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

BUGA-Seite im neuen Design

Die Internetseite der geplanten Bundesgartenschau 2023 in Mannheim wurde gründlich überarbeitet und bietet neben vielen anderen Neuerungen auch die Möglichkeit Feedback zu hinterlassen.

neue-buga-seite

Die neue Internetseite der BUGA 2023. Quelle: http://www.buga2023.de

Die „Bundesgartenschau Mannheim 2023 gGmbH“ als Betreiberin der Seite schreibt zu ihrem neuen Auftritt:

Mit unserer neuen Plattform soll sich allen Interessierten eine transparente und breitangelegte Kommunikationsmöglichkeit eröffnen. Wir möchten damit zum einen umfassende Informationen über den bisherigen Entwicklungsprozess bieten. Darüber hinaus wird man künftig hier auch den jeweils aktuellen Planungssachstand abrufen, sich mit Anregungen und Fragen einbringen und über Veranstaltungen rund um das Thema „Grün“ in unserer Stadt informieren können. Information, Kommunikation und Transparenz sind nach unserem Verständnis ein wichtiger Faktor für das Gelingen dieses großen Projektes „Grünzug Nordost mit Bundesgartenschau 2023“.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Neues Klima-Gutachten zu Grünzug und BUGA

logo[1]

Quelle: Stadt Mannheim

Im Ausschuss für Umwelt und Technik der Stadt Mannheim wird am 6. Dezember 2016 eine weitergehende Klima-Untersuchung zur Grünzug und BUGA behandelt werden.
Die bereits bestehenden klimaökologischen Erkenntnisse zum Siegerentwurf vom Büro „RMP- Stephan Lenzen“ wurden in weiteren ergänzenden Untersuchungen vertieft. Im Vordergrund standen dabei mögliche Auswirkungen auf das Klima im Grünzug und den angrenzenden Quartieren, die sich durch konzeptionelle Modifikationen des Entwurfs ergeben könnten.

Das „Ergänzende Klimagutachten Mannheim – Grünzug Nordost / Spinelli-Barracks +
Bundesgartenschau 2023“ kommt dabei zu folgendem Kurzfazit:

Zusammenfassend zeigen die Untersuchungsergebnisse, dass der Planungsentwurf des Büros RMP STEPHAN LENZEN LANDSCHAFTSARCHITEKTEN die klimaökologischen Zielvorstellungen sehr gut umsetzt. Mit den vorgesehenen Freiraum- und Grünstrukturen wird der Grünzug Nordost in seiner Funktion als Kalt-
und Frischluftleitbahn nachhaltig gestärkt. In Verbindung mit dem Grünzug Südost/Neckar entwickeln sich hieraus klimaökologische Positiveffekte (intensivierte
nächtliche Abkühlung/Frischluftzufuhr), die bis in zentrumsnahe Lagen von
Mannheim Wirkung zeigen. Mit der baulichen Arrondierung Käfertal-Süd
entstehen zudem neue Wohnbauflächen in bioklimatisch begünstigter Lage
ohne in der Bestandsbebauung eine gravierende Zusatzbelastung
hervorzurufen.

Eine erste Übersicht zur Studie finden Sie im Bürgerinformationssystem der Stadt Mannheim.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Heute um 18 Uhr: Bürgerinfo zur BUGA

Der Veranstaltungsort Stadthaus. Quelle: Stadtmarketing Mannheim

Der Veranstaltungsort Stadthaus. Quelle: Stadtmarketing Mannheim

Heute (Freitag, 25. November) findet eine Informationsveranstaltung zum aktuellen Sachstand der Planungen für den Grünzug Nordost und die Bundesgartenschau statt. Um 18.00 Uhr im Ratssaal, Stadthaus N 1 will die Mannheimer BUGA-Gesellschaft gemeinsam mit dem Planer Stephan Lenzen die Bürger informieren:

Wie geht man mit der Straße „Am Aubuckel“ um? Welche Gestaltungsmöglichkeiten gibt es für das neue Auengewässer? Welche Ideen gibt es für das Spinelli-Gelände und die U-Halle? Wie könnte das Hochgestade aussehen?

Dies sind nur einige der Fragen, zu denen Lösungsvarianten erläuter werden. Für die Besucher besteht die Möglichkeit für Fragen und zum Austausch.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Landesgartenschau Öhringen endet

Am 9. Oktober ging die Landesgartenschau (LGA) in Öhringen zu ende und konnte rund 1,3 Millionen Besucher verzeichnen. Die Konzerte und Events der LGA brachten streckenweise bis zu 30.000 Tagesgäste in die mit rund 24.000 Einwohnern dünn besiedelte Stadt.

Höhere Einnahmen als geplant

28 Millionen Euro wurden in den Bau der Anlagen investiert, davon die Hälfte aus Fördermitteln des Landes. 10 Millionen Euro waren im Durchführungshaushalt eingeplant. Mit mehreren Millionen Euro Verlustbetrag wurde kalkuliert, zu tragen von der Stadt Öhringen. Dieser Betrag wird nun sicherlich geringer sein, denn die erwartete Besucherzahl von 750.000 wurde bei weitem übertroffen. Die geplanten Einnahmen aus der LGA von ca. 20 Millionen Euro dürften also höher ausfallen.

Nächste Gartenschau 2017

Die nächste Gartenschau ist bereits in der Planung: Vom 13. Mai bis 10. September 2017 findet unter dem Motto „Blütentraum und Schwarzwaldflair“ eine kleine Gartenschau in Bad Herrenalb (Landkreis Calw) statt. Die nächste Landesgartenschau im Jahr 2018 wird in Lahr (Ortenaukreis) ausgerichtet.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Doch keine Seilbahn für die BUGA?

Bundesgartenschau-Seilbahn

etfoto – Fotolia.com

Aus drei wird zwei? Wir berichteten zum Seilbahnplan der drei BUGA-Städte Heilbronn (2019), Erfurt (2021) und Mannheim (2023). Wie die Heilbronner Stimme berichtet wird nun doch keine Seilbahn zur BUGA 2019 angestrebt. Damit ist das „Aufteilen“ der Seilbahn und ihrer Kosten nicht mehr wie angedacht möglich.

Schiff statt Bahn

Um den Neckar als Attraktion des Heilbronner BUGA-Geländes zu betonen wurde nun vom Aufsichtsrat der BUGA Heilbronn beschlossen, keine Seilbahnlösung anzustreben, sondern stattdessen den Schiffspendelverkehr stärker in den Fokus zu rücken. Der Neckar und die Einbeziehung seiner Ufer hin zur Entwicklung Heilbronns als „grüne Stadt am Fluss“ sollen künftig im Fokus der Heilbronner BUGA stehen.
Ein weiterer Grund für die Ablehnung der geplanten Seilbahn könnten aber auch die hohen Kosten gewesen sein. Laut Heilbronner Stimme rund sechs Millionen Euro. Zum vergleich: Diese Summe würde mehr als ein Drittel des für die Mannheimer BUGA vorgesehenen Verkehrsbudgets aufbrauchen

Und in Mannheim?

Ob es nun zu einer Zweiteilung zwischen Mannheim und Erfurt beim Thema Seilbahn kommt oder ob an anderen Lösungen gearbeitet wird ist unklar. Laut Rhein-Neckar-Zeitung wird die Mannheimer BUGA GmbH weiterhin im Gespräch mit der Stadt Erfurt und dem Betreiber bleiben.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Drei Jahre BUGA-Bürgerentscheid

Drei Jahre ist er schon her: Der Mannheimer Bürgerentscheid zur Bundesgartenschau 2023. Denkbar knapp fiel damals das Ergebnis aus. 50,7 Prozent der Mannheimer Wähler bejahten damals folgende Aussage:

„Soll Mannheim zur nachhaltigen Entwicklung eines Grünzugs Nordost im Jahr 2023 eine Bundesgartenschau durchführen, die überwiegend auf dem Gelände der ehemaligen Spinelli-Kaserne und unter Einbeziehung einer maximal 16 Hektar großen Teilfläche der Feudenheimer Au unter Beibehaltung ihres Status als Landschaftsschutzgebiet stattfindet?“

Rotstift macht Kreuzchen

Quelle: Henry Schmitt, fotolia.com

Warum ist die Marke von drei Jahren so wichtig?

Ein Bürgerentscheid ist drei Jahre bindend und kann in diesen drei Jahren nur durch einen neuen Bürgerentscheid abgeändert werden. Das heißt, dass nun theoretisch wieder alles offen ist und dass beispielsweise der Gemeinderat Entscheidungen treffen kann, die gegen den Bürgerentscheid wirken können. Und natürlich kann es immer auch neue Bürgerentscheide geben, wenn die nötigen Voraussetzungen erfüllt sind.

Der Rheinneckarblog berichtet anlässlich des „Jubiläums“ ebenfalls und geht dabei auch auf mögliche Entwicklungen im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise ein.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen